EU-Baustellenkoordinator

Sicherheits- und Gesundheitsingenieur gem. EG-Richtlinie

Der Bauherr ist verpflichtet, einen Si-Ge-Koordinator einzusetzen oder diese Arbeit selbst zu leisten, auf Baustellen:

-  die mehr als 30 Arbeitstage dauern
-  auf denen mehr als 20 Arbeiter gleichzeitig tätig sind
-  die mehr als 500 Personentage überschreiten.

Die Aufgabe des Si-Ge-Ingenieurs besteht in der Koordination der Sicherheits- und Gesundheitsschutzbelange aller am Bau Beteiligten unter Berücksichtigung der allgemeinen Grundsätze des § 4 Arbeitsschutzgesetzes. Wir bieten Ihnen diese Leistung mit speziell geschulten Si-Ge-Koordinatoren an.

Wir analysieren die Sicherheitsrisiken und Gesundheitsschutzaspekte der jeweiligen Baustelle und dokumentieren die Ergebnisse in einem Si-Ge-Plan. Wir wirken mit bei der Erarbeitung von Lösungen zur Beseitigung bzw. Minimierung von Gefährdungen. Als besondere Leistung bieten wir die Mitwirkung bei der Abstimmung und Organisation der Baustelleneinrichtung an. Während der Ausführung überprüfen wir stichprobenartig die Baustelle auf die Einhaltung der Pflichten der Baustellenverordnung, der gemeinsam genutzten Sicherheitseinrichtungen. Wir organisieren Sicherheitsbegehungen und Sicherheitsbesprechungen. Falls erforderlich passen wir den Sicherheits- und Gesundheitsplanes bei erheblichen Änderungen an.