NEWS

Bürogebäude VS 12 mit LEED-GOLD-Zertifikat AusGezeichnet

Das neue Bürogebäude der Telekom VS 12 in Frankfurt-Sossenheim bei welchem Lenz Weber Ingenieure die Bauphysik und durch seinen Partner ES Enviro-Sustain die LEED-Zertifizierung betreut hat, wurde mit dem LEED-Zertifikat in Gold ausgezeichnet.

Green Building Award für „Deutsche Börse Eschborn“

Das Gebäude der Deutschen Börse in Eschborn, für das Lenz Weber Ingenieure das Energiekonzept entwickelte, gewann den Green Building Award 2013 der Stadt Frankfurt am Main, des Regionalverbands FrankfurtRheinMain und der Wissenschaftsstadt Darmstadt.

Dies ist bereits das zweite Gebäude, das den Green Building Award gewinnen konnte, nach der „Helvetia Versicherung“ im Jahr 2009. Dabei war die Lenz Weber Ingenieure GmbH im Bereich Bauphysik bei Bürogebäuden sowie im Bereich vorbeugender Brandschutz bei Schulen beteiligt. 

Der erneute Preis für ein Projekt der Lenz Weber Ingenieure zeigt die hohe Kompetenz, die wir im Bereich Nachhaltigkeit und Bauphysik durch unsere Planungen unter Beweis stellen konnten.

Revitalisierung „Tritonhaus“ mit DGNB Gold ausgezeichnet

Die Komplettsanierung des "Tritongebäudes" erreicht mit 85,6 % die höchste, bisherige Bewertung im Bewertungssystem KBV 08. 

Die Lenz Weber Ingenieure GmbH hat mit der Planung der Bauphysik wesentlich zum Erfolg dieses Projektes beitragen können. Auch bei dem bisher im Bereich Neubau am Standort Frankfurt am Main am höchsten bewertete DGNB-Gold Gebäude - das „Westhafenkontor“ mit 83,7 % - wurde die Bauphysik inkl. Passivhausplanung, Dynamische Simulation und vorbeugender Brandschutz durch Lenz Weber Ingenieure geplant.

Neben der mit LEED-Platin ausgezeichneten „Deutschen Börse“ in Eschborn, einem von zur Zeit fünf Neubauten in Deutschland, die diese Auszeichnung erreicht haben, spricht die Auszeichnung des „Tritongebäudes“ für die hohe Qualität, mit der Nachhaltigkeitsplanungen im Büro Lenz Weber Ingenieure angegangen werden. 

1. Preis beim DMK-Award für nachhaltiges Bauen Hessen + Thüringen 2014

Das Mutter-Kind-Haus in Frankfurt am Main/Stadtteil Riedberg, konzipiert und entwickelt von BAUFRÖSCHE – Architekturbüro und Stadtplaner GmbH, Kassel hat den 1. Preis in der Kategorie Mehrfamilienhäuser gewonnen. Lenz Weber Ingenieure zeichneten in diesem Projekt für die bauphysikalische Konzeption des Passivhauses  und  den Schallschutz verantwortlich.

Der DMK-Award unterstützt nachhaltig ökologisches Bauen in Thüringen und Hessen. Mit der Auszeichnung werden Architekten prämiert, die wirtschaftlichen Erfolg mit sozialer Verantwortung und Schonung der Umwelt verbinden und so nachhaltiges Handeln zu weiterem Wachstum nutzen. Im Mittelpunkt des Interesses stehen die Menschen mit ihren Bedürfnissen nach angenehmen Wohnen und gesundem Leben. 

Die Bewertungskriterien des Awards für nachhaltiges Bauen berücksichtigen dabei die ökologische, die ökonomische, die soziokulturelle und funktionelle als auch die technische und die Prozessqualität. Ohne eine fundierte bauphysikalische Fachplanung wie Sie bei dem Projekt Mutter-Kind-Haus Lenz Weber Ingenieure geleistet haben, kann ein nachhaltiges und ökologisches Gebäude nicht erstellt werden. Hierbei spielen insbesondere auch Aspekte des Schallschutzes für die Beurteilung der Nachhaltigkeit und der technischen Qualität ein wichtige Rolle.

Vor diesem Hintergrund wurde der DMK Award für nachhaltiges Bauen Hessen + Thüringen im Rahmen der Bautagung von Krieger + Schramm am 28.03.2014  an unser gemeinsam mit den Baufrösche Architekten geplantes und von der Waisenhausstiftung gebautes Projekt Mutter-Kind-Haus verliehen. Wir freuen uns mit unserem Bauherrn und den Planungsbeteiligten über diesen gemeinsamen Erfolg.